SmartMeter oder brauchte ein Neandertaler wirklich ein Telefon?

Was soll diese Frage? Letzten dürfte ich vom BMWi hören, dass die Branche lange Jahre nach SmartMetern gerufen hat und jetzt wo sie vor der Tür stehen, wölkte sie plötzlich niemand mehr so recht haben. Was der Herr vom BMWi hier verwechselt, ist, dass es sich um zwei verschiedene Branchen handelt.
Unisono scheinen sich alle Energieversorger einig, dass der Markt keine SmartMeter benötigt und dass diese absolut unwirtschaftlich sind. Der passende Beweis wird dann immer sofort auf der Basis des kleinsten anzunehmenden Kunden mitgeliefert.
Vor allem wenn die Energiekosten niedriger sind als die Kosten des Zählers, sollte doch auch der letzter Verfechter von SmartMetern ein Einsehen haben, dass dies völliger Unsinn ist. Meinen sie nicht auch?

Lehnen wir uns doch mal gelassen zurück und erinnern uns an persönliche Erfahrungen.
Wie war das mit den Mobiltelefonen?
Es gab eine Zeit da passten diese Ungetüme Werder in eine Hosen- noch eine Jackentasche. Allenfalls fanden sie Platz auf dem Rücksitz eines PKW. Und natürlich waren sie viel zu teuer!
Unfassbare 7.000,- DM kostete mal ein gutes Modell der Firma Siemens Anfang der Neunziger. Und es war kompletter Unsinn ständig erreichbar zu sein!
Nein, dass wollte wirklich niemand haben!
Um ganz sicher zu sein, wurde auch noch festgestellt, dass die Strahlung schädlich für den menschlichen Körper sein könnte.

Das waren noch Zeiten!

Ich kann mich sogar noch daran erinnern, dass als das Farbfernsehen aufkam, meine Großmutter sich absolut sicher war, dass man davon Kopfschmerzen bekommt.
Nur nachlesen konnte ich, dass man zu Zeiten von Herrn Daimler und Herrn Benz absolut sicher war, dass Automobile niemals schneller als maximal 30km/h fahren könnten, da die Passagiere andernfalls ersticken würden.
Das alles klingt immer skurriler, je weiter es in der Zeit zurückliegt.
Stellen sie sich einmal vor, sie wollten einem Neandertaler ein Telefon verkaufen. Ob mobil oder Festnetz ist völlig egal.
Ahnen sie schon die Frage, die ihnen der ungläubige Urzeitmensch stellen würde?
„Wen soll ich denn damit anrufen?“
Über die Kosten brauchen sie garnicht erst anfangen zu reden!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.