Wie weit kann der Bürger die Energiewende tragen?

Olympia war letztes Jahr. Aber ich habe eine Idee für eine neue Disziplin – gewissermaßen für die olympischen Spiele des Energiemarktes. Das „Tragen der Energiewende“ wäre für meinen Geschmack schon eine echte Herausforderung.

Wenn man zu diversen Podiumsdiskussionen eingeladen wird und dort in den politischen Reden immer davon gesprochen wird, dass der Bürger und die Unternehmen die Energiewende mit tragen müssen, dann habe ich zunächst immer so ein Bild eines Mitbürgers im Kopf, der rechts und links je einen schweren Eimer Kohlen über die Treppe in den zweiten Stock eines Hauses hoch trägt. Aber je länger ich den Reden lausche, umso klarer wird mir, dass nicht das Tragen von Dinge gemeint ist. Es geht einfach nur darum, dass die Energiewende bezahlt werden muss! Wenn man sich der Politiker so in der Gegend umsieht, gibt es da nur wenige, die bei Drei nicht auf den Bäumen sind. Dies sind die privaten Haushalte und die kleinen und mittleren Unternehmen im Lande.

Wie weit kann der Bürger die Energiewende tragen? weiterlesen