EEG-Fallen im Garten

Beim Blick über den Gartenzaun meines Nachbarn am Abend des letzten Sonntags habe ich meinen Augen kaum getraut. Da standen plötzlich dutzende kleiner Solarlampen im gesamten Garten verteilt. Hier wird doch tatsächlich Solarstrom erzeugt, auf den keine EEG-Abgabe abgeführt wird, dachte ich mir. Denn eine solche Lampe speichert über den Tag hinweg maximal 2,52 Wh. In 365 Tagen kommt da fast eine ganze Kilowattstunde zusammen. Und da steht ja nicht nur eine Lampe.

Ich bin gleich mal durch unsere Siedlung gefahren, um mir einen Überblick über die gesamte Lage zu verschaffen. Denn diese Lampen haben tatsächlich eine sehr breite Anhängerschaft gefunden. Wer keinen Garten vor der Tür hat, steckt sie in seinen Blumenkasten auf dem Balkon. Wenn ich davon ausgehe, dass vielleicht 10 Millionen dieser Lampen allein in Deutschland verkauft wurden, dann entgehen dem EEG-Markt ca. 6 Millionen Euro jährlich. Sollte die Energiewende also scheitern, dann wissen wir zumindest schonmal, woran es gelegen haben kann.

EEG-Fallen im Garten weiterlesen